Auszeichnung

Das Reha-Zentrum HESS wurde von einer unabhängigen Jury ausgezeichnet als Top-Innovator 2020

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen.

Reha-Zentrum Hess zum Innovations-Champion gekürt

Überlingen – Altes loslassen und Neues wagen: Innovative Mittelständler wie das Reha-Zentrum Hess aus Bietigheim-Bissingen haben keine Angst vor dem Wandel, sondern begreifen ihn als Chance. Damit überzeugte das Unternehmen bei der 27. Runde des Innovationswettbewerbs TOP 100. Das Reha-Zentrum Hess gehört ab dem 19. Juni offiziell zu den TOP 100. In dem wissenschaftlichen Auswahlverfahren beeindruckte das Unternehmen in der Größenklasse B (51 bis 200 Mitarbeiter) besonders in der Kategorie „Innovative Prozesse und Organisation“.

Das TOP 100-Unternehmen betreibt ein Therapiezentrum für Neurologie und Orthopädie sowie eine Tagesklinik, eine Reha-Nachsorge und ein Präventionszentrum. In allen Bereichen setzen die Schwaben aus Bietigheim-Bissingen auf neue Ideen. Außergewöhnlich ist zum Beispiel die Zusammenarbeit mit einem Konzern, in dem die Ausfallzeiten wegen Arbeitsunfähigkeit in der Logistik besonders hoch sind. Statt Standard-Reha-Maßnahmen anzuwenden, entwickelte der Top-Innovator ein maßgeschneidertes Programm: Experten schauen sich die Arbeitsplätze an und machen Vorschläge, um die Ausfallzeiten zu reduzieren.

Eine weitere Idee der Reha-Spezialisten betrifft Patienten mit einer neurologischen Erkrankung. Oft fällt es ihnen schwer, nach der Reha zur Arbeit zurückzukehren, weil sie noch immer sprachliche oder motorische Beeinträchtigungen haben oder psychologisch belastet sind. Das Reha-Zentrum hat deshalb seine therapeutische Betreuung um sechs Monate verlängert und begleitet Patienten bei der Wiedereingliederung in den Beruf. „Das erhöht die Rückkehrer-Quote enorm“, erklärt der Geschäftsführer Milko Hess. Als eine von wenigen Reha-Einrichtungen in Deutschland bietet die Firma auch spezielle Maßnahmen für übergewichtige Kinder und Jugendliche an, wodurch diese lernen sollen, ihr Ess-, Sport- und Freizeitverhalten zu verändern. „Wenn wir nicht frühzeitig etwas tun, werden die jungen Menschen später zum Krankheitsfall“, sagt die Geschäftsführerin Jutta Hess. „Dem wollen wir vorbeugen.“ Einzigartig ist auch das „Concussion Center“ für Leistungssportler. Hier kann nach Schädel-Hirn-Verletzungen schnell die Spielfähigkeit betroffener Sportler ermittelt werden.


TOP 100: der Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleiten das manager magazin, impulse und W&V den Unternehmensvergleich. Mehr Infos unter www.top100.de.